Saisonstart für die neue 2. Mannschaft

Erstellt am Sonntag, 15. September 2013 Geschrieben von Daniel Gatsche

So langsam klingt der Sommer aus, die Tage werden kürzer und uns zieht es wieder auf das gewohnte Geläuf. Nachdem auch die deutsche Damenauswahl mit dem Erreichen des Endspiels bei der EM ein sehr positives Ergebnis erzielt hat, schreiten auch wir zur Tat und versuchen in der kommenden Saison mit einer neu aufgestellten 2. Mannschaft unsere gesteckten Ziele umzusetzen. Vorausgegangen ist eine Neuorientierung der 3 Damenmannschaften aus der letzten Saison. Hieraus wurden für das neue Spieljahr eine leistungsorientierte 1. und die 2. Damenmannschaft gebildet. Dazu wird eine neue 3. Mannschaft, die komplett aus Jugendspielern gebildet wurde, ihre Erfahrungen in der Kreisunion Dresden sammeln.

 

Unser Team besteht zum aktuellen Zeitpunkt aus folgenden Spielerinnen: Annika Hantke, Laura Kläber, Katharina Miersch, Anne Wietholz, Lena Pflister, Lisa Nitsche, Lydia Pflister, Laura Wilde, Josephine Pflister, Sophie Rößler, sowie neu in unserem Verein Marlen Pellmann und Corinna Mittangk. Wir treten in der Bezirksklasse Dresden West an und unser Saisonziel heißt Klassenerhalt!

 

Nachdem wir in den ersten Trainingseinheiten intensiv das neue Spielsystem in Angriff genommen haben, ging es am Sonntag dem 15.9. in heimischer Halle zum ersten Test gegen die höherklassig spielende 2. Mannschaft des SV Motor Mickten und den ebenfalls in unserer Staffel spielenden SV Traktor Naundorf. Die technisch versierten Micktener begannen zielstrebig und hielten mit ihren druckvollen Aufschlägen und soliden Spielaufbau das Zepter fest in ihrer Hand. Im Spiel, was am Ende mit 3:0 Sätzen für die Micktener ausging, konnten wir uns stetig steigern. Im 2. Spiel gegen die Naundorfer Damen wollte man nun mehr. Mit Unterstützung einiger Fans und den anheizenden Wechselspielerinnen im Rücken begann man stark und konnte so einige Angriffe im gegnerischen Feld platzieren. Jedoch hielt Naundorf zu jeder Zeit spürbar dagegen. Letztendlich erreichten wir im ersten Satz 20 Punkte, die es im 2. Satz nochmal aufzustocken galt, um vielleicht einen Satzgewinn verbuchen zu können. Dabei hatten wir die Rechnung ohne unseren Gegner gemacht. Die Naundorfer machten mit dem gewonnenen Satz im Rücken spürbar mehr Druck mit ihren Aufschlägen, welche uns große Probleme bereiteten und einen Spielaufbau weitestgehend verhinderten. Trotz aufopfernden Kampfes und einigen gelungenen Einzelaktionen gelang es nicht den Gegner gezielt unter Druck zu setzen und so musste auch dieses Spiel mit 3:0 abgegeben werden. Die stark aufspielenden Naundorfer gewannen im Anschluss gegen den vermeintlich stärkeren Gegner SV Motor Mickten mit 3:2 und bestätigten so noch einmal ihre Klasse.

 

Trotz des sieglosen Einstandes konnten wir erhobenen Hauptes vom Platz gehen. Wir haben es geschafft, in der doch sehr kurzen 3-wöchigen Eingewöhnungsphase, das neue Läufersystem einheitlich auf's Feld zu bringen. Bis zum Saisonbeginn am 17. November sind nun 2 Monate Zeit um konditionell und spielerisch in Tritt zu kommen, die Abstimmung in der Abwehr zu verfeinern und als Mannschaft stärker zusammenzuwachsen. Wir freuen uns auf die kommenden Monate und behalten unser Saisonziel fest im Auge!

Copyright 2012. Joomla Templates 2.5 | SV Meißen e.V. - Abteilung Volleyball