Nah dran aber trotzdem vorbei - Spielbericht der Spieltage 1 und 2

Erstellt am Sonntag, 24. November 2013 Geschrieben von Daniel Gatsche

Die ersten 2 Spieltage der Saison 2013/14 sind Geschichte. Unsere neuformierte Mannschaft musste nun zeigen, ob die ersten gemeinsamen Trainingseinheiten gewinnbringend auf dem Feld umgesetzt werden können.

 

 

Zum ersten Spieltag waren Traktor Naundorf und Großenhain unsere Gegner. Beide Teams setzen sich aus erfahrenen Spielerinnen zusammen. Gegen Großenhain begannen wir zunächst auf Augenhöhe. Eine 2 Punkte-Führung zum 9:7 wurde erkämpft. Leider konnten wir dem Angriffsdruck unseres Gegners im weiteren Verlauf nicht standhalten und gaben den ersten Satz großzügig ab. Im 2. Satz dasselbe Bild mit ähnlichem Ausgang. Es machte sich Ernüchterung breit. Im 3. Satz begann Großenhain, mit der 2:0 Satzführung im Rücken, mit  druckvollen Aufschlägen. Dem hatten wir nichts entgegenzusetzen und so war schnell der 0:3 Spielverlust zu verzeichnen. Im 2. Spiel gegen Traktor Naundorf begannen wir ängstlich - bei einigen schien das Pokal-Aus gegen dieses Team noch für Blockaden im Spiel zu sorgen. Der erste Satz wurde ohne wesentliche Gegenwehr verloren. Nach einer fordernden Traineransprache begann man den 2. Satz zuversichtlicher. Konsequent wurde das eigene Spiel aufgezogen und wie verwandelt konnte man sich eine 15:7 Satzführung erarbeiten. Jedoch konnte dieses hohe Tempo nicht gehalten werden. Sehr ärgerlich war der kaum geglaubte Satzverlust nach einer 23:19 Führung. Nah dran, aber trotzdem weit weg von einem Spielgewinn begann der 3. Satz und damit auch der Kampf, dieses Spiel noch zu drehen. Wir erkämpften uns immer wieder das Aufschlagsrecht, mussten jedoch dem erfahreneren Team den 3:0 Sieg überlassen.

 

Zum 2. Spieltag nur eine Woche später standen wir den Teams von USV TU Dresden und Hainsberg gegenüber. Den eingespielten Damen des USV konnten wir in der Anfangsphase wenig entgegensetzen. Vielleicht unterschätzten wir hier den jungen gegnerischen Kader. Das gesamte Spiel war von Annahmefehlern und Unkonzentriertheiten geprägt. So konnte man nach 3 Sätzen nur einen klaren Spielverlust vermelden. Der Start des 2. Spieltages ging also gründlich daneben. Dies wollten wir nicht auf uns sitzen lassen und begannen im 2. Spiel den Gegner durch mehr Aufmerksamkeit und überlegtes Spiel regelrecht zu überrollen. Ein 21:12 war herausgespielt worden. Leider waren dann auch sämtliche Körner aufgebraucht. Auszeiten und Spielerwechsel brachten keine nennenswerten Veränderungen. Der langersehnte Satzerfolg blieb aus! Der weitere Spielverlauf war übersät mit auffallenden Schwächen in Annahme sowie beim Aufschlag. Wiederum mussten wir uns mit 0:3 geschlagen geben.

 

Am 15.12. bestreiten wir unseren letzten Spieltag in diesem Jahr. Wir haben gesehen, woran wir arbeiten müssen! Zudem gilt es, noch mehr zusammenzuwachsen, Trainingsrückstände der vergangenen Jahre aufzuholen und das Spiel selbst mehr zu gestalten. Wir sind für die nächsten Spiele allesamt optimistisch gestimmt und freuen uns auf unsere nächsten Gegner.

Copyright 2012. Joomla Templates 2.5 | SV Meißen e.V. - Abteilung Volleyball